Quetzal Vogel
News Icon
Quetzal

Politik und Kultur in Lateinamerika

Autor:innen Archiv

Peter Gärtner

Anzahl der Beiträge: 229

Tikal und Palenque Perlen der Maya-Klassik

Beide archäologischen Stätten haben den Ruf, zu den schönsten Monumenten der Maya-Kultur zu gehören. Jeder, der einmal die Gelegenheit hatte, die Tempel, Paläste, Stelen und Plätze von Tikal oder Palenque selbst in Augenschein zu nehmen, kann nicht umhin, dieser Einschätzung zuzustimmen. Tikal liegt ca. 60 Kilometer von Flores, der Hauptstadt…

Arbeits- und Frauenrechte in Weltmarkttextilfabriken

Am 6. Mai 2011 fand in Leipzig (Haus Steinstraße) eine Veranstaltung statt, auf der über die Situation der Beschäftigten in Textilfabriken informiert und diskutiert wurde, die für den Weltmarkt produzieren. Hauptreferentin war Ana María Morales von der Asociación de Mujeres en Solidaridad aus Guatemala. Zu Beginn nannte sie einige Fakten,…

Neuber Harald (Hrsg.): Das neue Kuba in Bildern der Nachrichtenagentur Prensa Latina 1959-1969

„Das neue Kuba …“ vereint in sich die Vorzüge eines sorgfältig editierten Bildbandes mit denen eines pointierten Rückblicks auf jene „unbekannten Jahre des Anfangs“, der in Gestalt des Essays von Michael Zeuske erfolgt. Diese doppelte Perspektive ermöglicht dem Leser und Betrachter, selbst einen authentischen Eindruck von der „heroischen Phase der…

Cocaleros als soziale Bewegung und die Krise der Drogenbekämpfung im Andenraum

Am 31. März 2011 fand in Leipzig zum Thema „Cocaleros als soziale Bewegung und die Krise der Drogenbekämpfung im Andenraum“ eine Veranstaltung des QUETZAL mit Robert Lessmann statt. Robert Lessmann hat erst jüngst ein Buch über Bolivien publiziert und gilt als einer der renommiertesten Kenner der Drogenpolitik im Andenraum.…

Mexikos Bicentenario: Was bleibt vom lateinamerikanischen Modellfall? - Ein Literaturbericht

Huffschmid, Anne: Mexiko – das Land und die Freiheit. Rotpunkt Verlag, Zürich 2010. 288 Seiten. Sterr, Albert: Mexikos Linke – Ein Überblick. Soziale Bewegungen, Guerillagruppen und die »Andere Kampagne« der Zapatisten. Neuer ISP Verlag, Köln/ Karlsruhe 2008, 216 Seiten. Bernecker, Walther/ Pietschmann, Horst/ Tobler, Hans Werner: Eine kleine Geschichte Mexikos.

Umsonst gekämpft? Chancen und Hindernisse einer menschenwürdigen Entwicklung in Guatemala

Die Abschlussveranstaltung von Fokus Guatemala, zu der am 1. Dezember der Film Las Cruces … poblado próximo gezeigt wurde, bot dem Leipziger Publikum Gelegenheit, über eine Frage zu diskutieren, in der sich die Quintessenz der siebentägigen Film- und Diskussionsreihe zusammenfassen lässt: Umsonst gekämpft? Die im Film dargestellten Konflikte verweisen…

¿Qué pasa, Argentina?

Die etwa 30minütige Dokumentation beginnt mit den Statements dreier Argentinier, die in Kurzfassung die inhaltlichen Eckpunkte des Films umreißen: „Land der Extreme – entweder ganz oben oder ganz unten“, „der extreme Neoliberalismus stieß Argentinien 2001 in den Abgrund“, „Staat und Regierung sind Scheiße“. Ausführlicher wird dann über den Weinanbau in…

Movimiento Nacionalista Revolucionario (MNR)

Dt.: Nationalistisch-Revolutionäre Bewegung. Die MNR ist die wichtigste Partei Boliviens in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Den Grundstein dafür legte sie in der Revolution von 1952. Die Partei wurde 1941 im Gefolge des Chacokrieges gegründet und versuchte vor 1952 auf zwei Wegen an die Regierung zu gelangen, die jedoch…

Lateinamerika und die globale Krise des Kapitalismus: Revolution oder doch nur Populismus?

Am 30. Juni 2010 fand in den Räumen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V. zum Thema „Lateinamerika und die globale Krise des Kapitalismus“ eine Veranstaltung mit Prof. Heinz Dieterich (Mexiko) statt. Neben der RLS Sachsen war der Leipziger Lateinamerika Verein QUETZAL, unterstützt von der Stiftung Nord-Süd-Brücken (Berlin), Initiator dieser gut besuchten Diskussionsrunde.…