Quetzal Vogel
News Icon
Quetzal

Politik und Kultur in Lateinamerika

Suchergebnisse für "Heidrun Zinecker"

Wir haben 75 Ergebnisse für Ihre Suchanfrage gefunden.

Die "Elite" von Santa Cruz. Ökonomische Basis und politischer Anspruch

...1993. PIEB: La Paz. S. 82-92. Weisbrot, Mark/Sandoval, Luis (2008): The Distribution of Bolivia’s Most Important Natural Resources and the Autonomy Conflicts, in: Center for Economic and Policy Research. S. 1-17. Winter, Johannes (2006): Regionalentwicklung durch Agrarkolonisation? Erfahrungen aus Bolivien, in: Bolivia Nr. 146. S. 42-45. Zinecker, Heidrun (2006): Krise......

Kolumbien – „die vergessene“ Nation in der vergleichenden Demokratiediskussion

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

Frieden und Demokratie - die besondere Chance El Salvadors

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

Kolumbien: Der Tod des „Patron“. (K)ein Requiem.

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

Arme Vereinigte Staaten, so weit weg von Gott und so nahe an Kuba!

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

El Salvador statt Kolumbien

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

Der neue Präsident

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

Friedensaussichten - schlecht, schlechter, am be-schlechtesten

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

1968 - ein ambivalentes "Schaltjahr" in den sowjetisch-lateinamerikanischen Beziehungen

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...

Der Tod des cura Pérez

Die gewalttätigen Ereignisse in den Tieflandprovinzen Santa Cruz und Pando sowie die Ausweisung des US-Botschafters im September 2008 haben Bolivien vorübergehend in das Bewusstsein einer größeren internationalen Öffentlichkeit gerufen. Die momentane politische Situation ist geprägt durch den von indigenen und sozialen Bewegungen geforderten Neugründungsprozess des Landes, verbunden mit einer neuen...