Quetzal Vogel
News Icon
Quetzal

Politik und Kultur in Lateinamerika

Template: single_noticias
Noticia

Venezuela: Guaidó ruft sich zum vorläufigen Präsidenten aus

Redaktion | | Artikel drucken
Lesedauer: < 1 Minuten

Venezuela: Chavismo Anhänger - Foto: Quetzal-Redaktion, mcmAm 23. Januar sammelte sich die Opposition am Vormittag bis in den Nachmittag hinein zu landesweiten Demonstrationen. Auch die BefürworterInnen der Maduro-Regierung begannen sich zu organisieren. Vonseiten der Opposition wird vor allem die aktuelle Wirtschaftslage und Emigration thematisiert. Die UnterstützerInnen Maduros wiederum sprechen über den Versuch der Opposition, Gewaltausbrüche zu provozieren. Der oppositionelle Präsident der Asamblea Nacional (Nationalversammlung), Guaidó, rief sich auf dem Plaza Juan Pablo II zum vorläufigen Präsidenten aus. Er kündigte an, dass in den nächsten Tagen Wahlen erfolgen sollten, gab aber sonst keine weiteren Informationen darüber, wie konkret seine Übergangsposition definiert wäre. Maduro hatte am 20. Mai 2018 eine neue Amtszeit für 2019 bis 2025 aufgenommen. Wahrscheinlich wird seine Regierung Guaidós Ausruf für illegal befinden. Donald Trump und seine Tochter Ivanka ließen kurze Zeit nach dem Ereignis ihre offizielle Anerkennung für Guaidó verlauten (Bildquelle: Quetzal-Redaktion_mcm).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert