Quetzal Vogel
News Icon
Quetzal

Politik und Kultur in Lateinamerika

Autor:innen Archiv

Peter Gärtner

Anzahl der Beiträge: 230

Quo vadis, ChaveZuela? (Teil 1)

ChaveZuela: Neugründung und Polarisierung Hugo Chávez hat seine politischen Aktivitäten von Anfang an auf die Neugründung Venezuelas ausgerichtet. Meilensteine auf dem langen Weg zur Bolivarischen Republik waren die Bildung einer Widerstandszelle in der Armee (1982), der gescheiterte Putsch gegen die IV. Republik (1992), die Umwandlung des militärischen Widerstandes in eine…

Wo der Tod Teil der Landschaft ist – Widerstand in Honduras

Am 11. Juli 2013 fand in Leipzig eine Veranstaltung mit der Publizistin und Filmemacherin Andrea Lammers statt, auf der sie einen neuen Dokumentarfilm über die aktuelle Situation in Honduras vorstellte. Nach dem Diskussionsabend mit Giorgio Trucchi am 12. Mai 2013  und der Veranstaltung anlässlich des vierten Jahrestages des Putsches vom…

Tegucigolpe – Honduras vier Jahre nach dem Putsch

Vor vier Jahren, am 28. Juni 2009, fand in Honduras ein Putsch mit unerwarteten Nebenwirkungen statt. Der 2006 gewählte Präsident der Landes, Manuel (Mel) Zelaya, wurde in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von Angehörigen der Armee per Flugzeug ins Nachbarland Nicaragua verfrachtet. Zuvor hatte ihn das Parlament in einem verfassungswidrigen Verfahren auf der…

Das grüne Ungeheuer - Mehr als ein Straßenfeger

Die hier rezensierte Produktion des Deutschen Fernsehfunks hat alles, was ein Abenteuerfilm braucht: Spannung, Exotik, überzeugende Darsteller, Liebesgeschichte inklusive. Darüber hinaus zeichnet er sich durch eine Handlung aus, die sich ungeachtet der in diesem Genre üblichen künstlerischen Freiheiten in den historischen Details sehr genau an die Tatsachen hält. Dies und…

SPD spricht erneut mit gespaltener Zunge: Assoziierungsabkommen EU – Zentralamerika im Bundesrat gebilligt

Letzten Freitag, dem 7. Juni 2013, wurde das Assoziierungsabkommen der EU mit Zentralamerika im Bundesrat mit knapper Mehrheit gebilligt. Hatte die sozialdemokratische Bundestagsfraktion zuvor noch mit den Grünen und den Linken gegen das Abkommen votiert, so verschaffte die SPD in der letztlich entscheidenden Abstimmung in der Länderkammer der schwarz-gelben Regierungskoalition…

Schrei nach Land - Agrosprit und Landgrabbing in Zentralamerika

Am 12. Mai 2013 fand in Leipzig eine Veranstaltung zum Thema „Agrosprit und Landgrabbing in Zentralamerika“ statt. Gast war Giorgio Trucchi, ein in Nicaragua lebender Italiener, der als Korrespondent der Nahrungsmittelgewerkschaft REL-UITA über die jüngsten Entwicklungen informierte. Zu Beginn wurde die dreißigminütige Reportage „Bajo Aguán – Grito por la tierra“,…

Hugo Chávez – Biographische und wichtige landesgeschichtliche Daten

   
28.07.1954 Hugo Rafael Chávez Frías wird im Dorf Sabaneta im Bundestaat Barinas geboren
23.01.1958 Sturz des Diktators General Marcos Pérez Jiménez
31.10.1958 Pakt von Punto Fijo
08.08.1971 Hugo Chávez schreibt sich in der Militärakademie ein
07.07.1975 Abschluss der Ausbildung als Leutnant der Artillerie
17.12.1982 Gründung der Widerstandszelle EBR-200

Hugo Chávez – Sozialist des 21. Jahrhunderts? (Teil 4) Kritik und Vermächtnis – Hugo Chávez als unvollendeter Sozialist

“Wer für den Schwachen kämpft, hat den Starken zum Feind.”
(Gottlieb Duttweiler, Gründer der Handelskette Migros in der Schweiz) Die Extraktivismus-Debatte: Erdöl, Staat und Entwicklung Neben der Demokratie-Debatte hat sich die Extraktivismus-Debatte, in der das Verhältnis zwischen Erdölexportabhängigkeit, Rolle des Staates und Entwicklungsmodell thematisiert wird, als zweiter Fokus der Kritik…

Hugo Chávez – Sozialist des 21. Jahrhunderts? (Teil 3) Kritik und Vermächtnis – Hugo Chávez als unvollendeter Sozialist

„Wer für den Schwachen kämpft, hat den Starken zum Feind.“
(Gottlieb Duttweiler, Gründer der Handelskette Migros in der Schweiz) Strittig sind hier vor allem zwei Aspekte, die sich auf die Problemfelder „Demokratie“ und „Extraktivismus“ beziehen. Interessant ist, dass Hugo Chávez in beiden Punkten sowohl von rechts als auch von links…

Hugo Chávez – Sozialist des 21. Jahrhunderts? (Teil 2) Transformation und Polarisierung – Hugo Chávez als bolivarischer Reform-Revolutionär

„Wer für den Schwachen kämpft, hat den Starken zum Feind.“
(Gottlieb Duttweiler, Gründer der Handelskette Migros in der Schweiz) Die Agenda der bolivarischen Revolution zielte zunächst auf die Neugründung des Landes. Den ersten Schritt bildete die Verabschiedung einer neuen Verfassung. Insgesamt beinhaltete das Projekt der Neugründung Venezuelas die Rückgewinnung der…